Veranstaltungen entfallen – Gemeinderäume sind nicht zugänglich

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste,

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Land Niedersachsen bis zum 19. April die Schulen geschlossen. Landkreise und Städte haben Zusammenkünfte von mehreren Personen untersagt, die Zahl schwankt.
Daher hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass wir – in jedem Fall bis zum 19. April – keine Gottesdienste feiern, zu denen sich Menschen an einem Ort versammeln.
Die Proben der Chöre und der musikalischen Gruppen fallen aus.
Ebenso das Schlemmerfrühstück, die Kinderbibelwoche, der Jugendabend, die Gesprächskreise, das Bistro St. Lukas…
Auch die Karfreitagsmusik muss leider entfallen.

Aufgrund des Corona-Virus müssen außerdem unsere Kirche, Kapellen, Gemeindehäuser und  das Gemeindebüro zunächst bis zum 19. April für alle Zusammenkünfte geschlossen bleiben. Wir folgen damit den gesetzlichen Bestimmungen und den Empfehlungen der Landeskirche und leisten so unseren Beitrag, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
Schweren Herzen öffnen wir auch die Türen der St. Blasius-Kirche aus diesem Grund nicht und können für eine Zeit nicht miteinander in einem Raum Gott loben, beten, sein Wort hören, Gemeinschaft im Heiligen Geist erfahren, Abendmahl feiern.
Die Glocken der St. Blasius-Kirche läuten aber weiter zu den Zeiten der Gottesdienste (Sonntag, 10.00 Uhr) und des Friedensgebets (Samstag, 12.00 Uhr).
Wir laden Sie ein, beim Läuten der Glocken für sich inne zu halten und im persönlichen Gebet miteinander verbunden zu bleiben > Verbindende Andacht.)