Liebe Kinder: Frohe Ostern!

Liebe Eltern, liebe Kinder,

heute wäre eigentlich Familiengottesdienst im Matthäus-Saal –
mit dem Kinderchor St. Blasius und dem Kindergottesdienst Hermannshagen.
Dieses Jahr können wir leider nicht zusammen Ostern feiern.
Gerade das Osterfest – Jesu Auferstehung – ist ein besonderes Fest für alle Christen. Es ist der Anfang eines Weges mit Gott, von dem wir nun durch Jesus nicht mehr durch Schuld getrennt sind.

Um dieses großartige Ereignis zu feiern, haben wir eine Andacht für zu Hause entwickelt.

Kinder-Andacht für Ostersonntag

Sie brauchen /ihr braucht dafür:

  • Eine Kerze, ein Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Ein Kreuz, vielleicht von Ihren Kindern selbstgebastelt, mit zwei Stöckern und einer Schnur
  • Ein weißes Tuch, wo Kerze und Kreuz darauf gelegt werden (die Farbe Weiß steht für Licht und Freude)
  • Ein Gerät, auf dem Sie evtl. ein Lied über Youtube abspielen können, falls Sie das Lied auf dem Andachtszettel nicht kennen. https://www.youtube.com/watch?v=3be7w2WCOLc
  • Oder das evangelische Gesangbuch, S. 608

Außerdem  hat das Team der KiTa St. Blasius eine Andacht auf youtube für Sie und Euch vorbereitet. Danke an das Team und viel Spaß beim Anschauen. Klickt einfach auf:

Osterandacht für Euch

Und: Wusstet Ihr, warum wir Ostereier suchen? Weil das Ei aussieht wie ein Stein, tot.
Und dann schlüpft daraus ein Küken. Das piept, mit weichen Federn ganz lebendig.
Ein Bild für das, was Ostern geschah: Jesus war tot, ein Stein vor dem Grab.
Und dann war der Stein weggerollt, das Steingrab geöffnet, und Jesus ist auferstanden.
Nur leider können wir ihn nicht sehen, wie das Küken. Aber er ist da, und seine Kraft seit der Taufe in uns. Jesus sagt: Ich lebe, und ihr sollt auch leben.
Also: bleibt lebendig, und wir freuen uns, wenn wir uns in der Kinderkirche oder im KiGo wiedersehen!
Wir wünschen Euch frohe Ostern, viel Spaß beim Ostereier finden.

Euer Team der Kinderkirche und des KiGo
mit Magdalena Scheele und Andreas Risse

Die Karwoche

Sich besuchen, zur Osternacht, zum Fest- oder Familiengottesdienst zusammenkommen, Ausflüge, Osterfrühstück in der Gemeinde oder mit Verwandten – was sonst selbstverständlich ist, soll zur Zeit nicht sein. Auch das Tischabendmahl und die Musik zur Sterbestunde wird uns fehlen.
Wir können aber auch anders gemeinsam durch diese Tage gehen.
Als evangelische Gemeinden und Diakonie im Altkreis laden wir in dieser Woche jeden Tag ein. Jeden Tag gibt es eine Video- oder Audiobotschaft von wechselnden Personen – immer zu einer Person der Passionsgeschichte. Gehen sie die Woche mit oder lassen Sie sich hier und da inspirieren auf: https://karwoche.wir-e.de

Für die besonderen Tage läuten die Glocken und laden ein, sich Zeit zu nehmen. Als nächstes an

Karfreitag
15 Uhr  – Trauerglocke zur Sterbestunde
Einladung zur Stillen Zeit
oder für den Ökumenischen Jugendkreuzweg online
Von 15-16 Uhr ist die St. Blasius-Kirche
offen für das persönliche Gebet.

Wir wünschen allen eine gesegnete Zeit.

Der Gemeindebrief ist da

Die neue „KI“ – unsere „Kirchlichen Informationen“ – ist gedruckt und wird bis Montag in (möglichst) alle Haushalte verteilt.

Hier ist die Ausgabe zum Download:

Gemeindebrief – KI April/Mai

Diesmal haben Jugendliche die KI ausgetragen, weil wir  in Rücksprache mit den Behörden unseren meistens älteren bewährten AusträgerInnen in diesen Tagen keinem erhöhten Risiko aussetzen wollten.
Wir danken allen langjährigen Austrägern für das Verständnis und den Jugendlichen für ihren Einsatz und für Ihre Umsicht für dieses Mal
Wir hoffen, Sie haben ein Exemplar im Briefkasten gefunden.
Falls nicht, sagen Sie bitte im Gemeindebüro Bescheid.

Veranstaltungen entfallen – Gemeinderäume sind nicht zugänglich

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste,

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hat das Land Niedersachsen bis zum 19. April die Schulen geschlossen. Landkreise und Städte haben Zusammenkünfte von mehreren Personen untersagt, die Zahl schwankt.
Daher hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass wir – in jedem Fall bis zum 19. April – keine Gottesdienste feiern, zu denen sich Menschen an einem Ort versammeln.
Die Proben der Chöre und der musikalischen Gruppen fallen aus.
Ebenso das Schlemmerfrühstück, die Kinderbibelwoche, der Jugendabend, die Gesprächskreise, das Bistro St. Lukas…
Auch die Karfreitagsmusik muss leider entfallen.

Aufgrund des Corona-Virus müssen außerdem unsere Kirche, Kapellen, Gemeindehäuser und  das Gemeindebüro zunächst bis zum 19. April für alle Zusammenkünfte geschlossen bleiben. Wir folgen damit den gesetzlichen Bestimmungen und den Empfehlungen der Landeskirche und leisten so unseren Beitrag, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
Schweren Herzen öffnen wir auch die Türen der St. Blasius-Kirche aus diesem Grund nicht und können für eine Zeit nicht miteinander in einem Raum Gott loben, beten, sein Wort hören, Gemeinschaft im Heiligen Geist erfahren, Abendmahl feiern.
Die Glocken der St. Blasius-Kirche läuten aber weiter zu den Zeiten der Gottesdienste (Sonntag, 10.00 Uhr) und des Friedensgebets (Samstag, 12.00 Uhr).
Wir laden Sie ein, beim Läuten der Glocken für sich inne zu halten und im persönlichen Gebet miteinander verbunden zu bleiben > Verbindende Andacht.)

 

 

Sonntag 10 Uhr – Zeit, die verbindet

In den kommenden Wochen werden wir uns nicht wie gewohnt zum Gottesdienst versammeln können. Schon in alter Zeit haben die Glocken allerdings auch die an das Gebet erinnert, die nicht in die Kirche kommen konnten. Sonntag um 10 Uhr läuten die Glocken auch in diesen Tagen – und sie laden ein:  Such dir einen Ort, an dem Du gut sein kannst – zu Hause, im Wald, auf einer Wiese. Ob für dich alleine oder mit denen, die mit dir wohnen – und nimm Dir bewusst Zeit vor Gott.

So bleiben wir verbunden – wer möchte gerne auch in der Form, in der andere diesen Moment gestalten. Hier ist eine Andachtsform, die uns verbinden kann:

Andacht für alle